"Ahlan Wa Sahlan" Festival, Kairo Juni 2013 Glitzer, Glamour, Eitelkeit so lässt es sich am besten umschreiben, eines der größten ägyptischen Bellydance-Festivals. "Ahlan wa Sahlan" Herzlich Willkommen, begrüßt uns Dr. Mo Gedawy, gegen 22 Uhr bei der Opening Gala im "...

Kostüme für den orientalischen Tanz Die Kostüme für den orientalischen Tanz sind einfach umwerfend schön! Wohl kaum eine Frau, die sich für den Tanz entschieden hat, kann sich dem Luxus der Farben, den verschwenderisch verarbeiteten Pailletten und Perlen ernstlich entziehen.

Zum Begriff "Orientalischer Tanz" Im allgemeinen bevorzugen wir es heute – zumindest in Deutschland - den Bauchtanz als „Orientalischen Tanz“ zu bezeichnen. Der Begriff "Bauchtanz" hingegen ist in Fachkreisen äußerst umstritten, da er dem tänzerischen Können nicht gerecht wird.

Umkleideraum Frau braucht kein Mathematikgenie zu sein um berechnen zu können, dass jede Tänzerin mehr Zeit in der Umkleidekabine!!!! verbringt (ein Luxus den wir auch nicht immer haben) als auf der Bühne. Das stimmt vor allem in unserem Metier, bei dem wir für eine normale Tanzroutine von ca. 15 Minuten mindestens eine halbe Stunde vorher mit Umziehen, Schminken, Schmuck anlegen u.s.w

Leserbrief eines unter Pailletten Leidenden Meine Freundin Conny ist seit über 30 Jahren aktiv in der Kunst- und Kulturgeschichte verwurzelt. Bis vor einem Jahr hat sich dies hauptsächlich auf den Bereich Theater und Kabarett beschränkt. Zur Präzisierung: Sie liebt es auf der Bühne zu stehen und sich zu präsentieren. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, welche Gedanken mir durch den Kopf gegangen sind, als sie mir freudestrahlend erklärt hat,

Estoda - Geständnisse Das Wort ESTODA® bedeutet Essential Technique of Oriental Dance. Entstanden ist das ESTODA® -System als Yasmin al Ghazali ein Haus plante und überlegte welche Arten von Rohren sie dabei bräuchte!!!! Sie hat ihre Erkenntnisse dann auf den Tanz umgesetzt und so wurde das ESTODA-System im Jahre 1996 geboren.

Kleiner Almanach: Ballett Domenico di Piacenza (italienischer Tanzmeister und Tanztheoretiker) verfasst die erste uns bekannte schriftliche Abhandlung über Tanztechnik mit dem Titel. „Von der Kunst, zu springen und einen Chor zu leiten“.

Gedankensplitter zum Tanz Die Welt hat sich verändert! Die unwillkürliche körperliche Bewegung wird zunehmend als Störung empfunden. Und diese Störung wird mit dem fleischlichen Körper selbst, als Quelle des unkontrollierbaren, unbeherrschten, gleichgesetzt. ... Eine Betrachtung aus Sicht der Götter